"Ergreife genau jetzt diesen Moment der Bewusstheit und sei dir des Buddhas bewusst, erinnere dich an den Buddha, rezitiere Buddhas Name. Wie nah und durchschneidend! Was für eine reine essentielle Energie, so solide und wirklich!" (Chusang Hung, 16. Jhd.)

MeditationDezember22

Amida Nyorai und sein Reines Land

Amida Nyorai war ein indischer Prinz der auf sein Königreich verzichtete, um ein einfacher Mönch zu werden. Er ging den Boddhisatva Weg, d. h. er verschrieb sich ganz der Aufgabe, anderen dabei zu helfen, den Zyklus von sich stetig wiederholenden Reinkarnationen zu durchbrechen und ihnen zur Erleuchtung zu verhelfen.

Amida Nyorai gelangte durch Meditation zur Erleuchtung und es gelang ihm durch sein Wirken, so viele Menschen zu erretten, dass er schon zu Lebzeiten zum Buddha wurde. Dadurch erwarb er übermenschliche Fähigkeiten, die ihm die Möglichkeit schenkten, im „Himmel“ bzw. im „Reinen Land“ (Paradies) zu leben, dessen Herrscher er wurde. Er hatte jedoch gelobt, so lange auf der Erde zu bleiben, bis alle Menschen erlöst und errettet sind. Derjenige, der nach dem Tod im Reinen Land wiedergeboren wird, dem ist die ewige Erleuchtung sicher.

Amida ist der Buddha des Reinen Landes und der umfassenden Liebe. Sein Wirken dient der Erleuchtung aller Wesen. Seine Erleuchtungstechnik ist die Vorstellungskraft. Er visualisiert die Welt um sich herum als Paradies – und wer dazu in der Lage ist, die Welt als Paradies zu sehen, erweckt dadurch die Erleuchtungsenergie in sich. Seine Welt als Paradies sehen, kann man durch positive Gedanken (Erleuchtungsgedanken) oder indem man an alle Wesen Licht sendet (alle Wesen glücklich wünscht).

Es gibt allgemein vier Ursachen für eine Geburt im Reinen Land der Großen Freude:

Die erste und wichtigste Ursache ist der Wunsch, dort geboren zu werden.

Die zweite Ursache ist, sich den Buddha und sein Reines Land im eigenen Geist so klar wie möglich zu vergegenwärtigen.

Die dritte Ursache ist, negative Handlungen zu vermeiden und stattdessen positiv zu handeln.

Die vierte Ursache ist, die erleuchtete Geisteshaltung zu entwickeln, auf der Basis von Liebe und Mitgefühl Erleuchtung zum Nutzen aller Wesen zu erlangen.

Hierzu gibt es zahlreiche Praktiken, die wir uns im Workshop anschauen werden.

 


 

Datum:               Sonntag, 04. Dezember 2022
Zeit:                     11:00 h bis ca. 16:00 h
Ort:                      Seminarraum Bonn

 

Bitte Javascript aktivieren!