"Die Bedeutung des Rhythmus ist alt. Wenn wir uns rhythmisch im Einklang mit unserer Natur befinden, kann uns nichts etwas anhaben".  John O`Donohue, Das Echo der Seele)

Philosophie

Mein langjähriger Lehr- und Wanderweg, hat mich durch viele Bereiche der modernen und traditionellen Heilkunde geführt.

In mir erwachte der Wunsch, insbesondere Frauen auf ihrem Weg in die Heilung und die Eigenverantwortung zu begleiten, mein Wissen zu vertiefen und es weiter zu geben.

Als Trauma- und Körpertherapeutin sowie als Dozentin und Ausbilderin, arbeite ich heute in meiner Praxis überwiegend - aber nicht ausschließlich - mit Frauen und Kindern. Darüber hinaus ist mir die Ausbildung von Therapeuten ein großes Anliegen.

Auf der Basis meiner Erfahrungen, möchte ich meinen PatientInnen und SchülerInnen helfen, ihren ur-eigenen Heilungsweg zu finden und zu beschreiten.

Voraussetzung hierfür sind für mich eine ganzheitliche und individuelle  Betrachtungsweise sowie das Wissen um die Tatsache, dass nicht der Therapeut den Patienten heilt, sondern, dass Heilung nur aus einem Menschen selbst heraus geschehen kann.

In der täglichen Praxis sehe ich mich daher in erster Linie als eine Wegbegleiterin und Lehrerin, die ihren Klienten mit den ihr zur Verfügung stehenden Mitteln auf dem Weg zum Ziel „Gesundheit“ und "Ganzheit" zur Seite steht.